proM² in der Presse

CASH, 4/2015
von Silvia Meißl

UDO 2015 Gewinner Hannes Winkelbauer: Siegerqualitäten

Nach 2014 kürte Österreichs Handel den Unternehmer Hannes Winkelbauer mit der Bestnote 1,5 zum UDO-Preisträger 2015. Die Qualität, mit der er die Partnerschaft mit dem Handel lebt, hat ihn zum Sieger gemacht. CASH dankt den vielen Managern, die den UDO 2015 unterstützt haben!

Zugegeben – er radelt weniger, um die neuesten Produkte an Land zu ziehen, als er mit dem Auto durch die Lande fährt oder mit dem Flugzeug in ferne Länder düst. Auf das Rad der Firma Heinz setzt sich Hannes Winkelbauer für das Fotoshooting für das Cover dieser Ausgabe aber trotzdem sehr gerne drauf: Es ist das Jubiläumsgeschenk seines Geschäftspartners zum 80. Geburtstag der Firma Winkelbauer, der 2009 gefeiert wurde.

Das Unternehmen pflegt durchaus auch sehr langjährige Partnerschaften mit einigen Markeninhabern, statisch ist der Kundenkreis aber ebenso wenig wie das Markenportfolio: Während Bruder Thomas sich um die interne, reibungslos ablaufende Organisation kümmert, schwärmt Hannes in die Welt hinaus, um das Beste für verwöhnte Gaumen nach Österreich zu bringen. 

Er liebt sein Unternehmertum, seinen Job – und das dürften seine Geschäftspartner auf Handelsseite spüren: Der frischgebackene UDO-2015-Preisträger Hannes Winkelbauer (51) wurde von den Händlern bzw. Einkäufern und Sortimentsmanagern mit der Bestnote 1,5 aus einem Pool mit elf Bewertungen ausgezeichnet. So wie er hätten auch wir von der Redaktion gerne gewusst, wer denn in den sieben zu bewertenden Kriterien seine Wertschätzung mit so beeindruckenden Noten dokumentiert hat. Aber an der zugesicherten Anonymität durch Gallup, dem Institut, das für den UDO 2015 auch heuer wieder die Onlinebefragung durchgeführt hat, kommt keiner vorbei.

Händler zollen Industrie Respekt

Erfreulich für die Initiative UDO 2015 ist – sie wurde aus einer Idee von Mag. Christian Reitterer, Gesch.ftsführender Gesellschafter des Consulting- und Coaching-Unternehmens Pro Management Quadrat, heraus gemeinsam mit CASH entwickelt –, dass sich die Anzahl der Bewertungen aus dem Handel von im Vorjahr 57 heuer um zehn auf 67 erhöht hat. Das wirft in Zeiten, in denen alle in der Branche stets im zeitlichen Stress sind, ein sehr schönes Bild auf den großen Respekt, den man den Vertriebsmanagern zollt. 352 Personen aus der Markenartikelindustrie haben die Einladung, sich für den UDO 2015 zu bewerben, angeklickt. 148 Klicks gab es dann direkt auf die detaillierte Informations- bzw. Anmeldungswebsite. Letztendlich haben sich 26 Vertriebsprofis angemeldet – das sind um zwei mehr als für den UDO 2015.

Handschlagqualität bleibt Nonplusultra

Wie schon beim UDO-2014-Sieger Günther Würrer hat sich auch bei Hannes Winkelbauer herauskristallisiert: Je besser die Note für das Kriterium Handschlagqualität – eines von sieben Kriterien –, umso größer die Chance, zum Siegerkreis zu gehören: Winkelbauer kommt hier auf die Gesamtnote 1,09 (Würrer: 1,11). Winkelbauers zweitbeste Bewertung ist die Fachkompetenz mit Note 1,33, gefolgt von Note 1,35 für die Verlässlichkeit, 1,57 für die Flexibilität, 1,64 für das persönliches Engagement, 1,69 für die Betreuungsqualität und 1,76 für das Verhandlungsgeschick.

Was Hannes Winkelbauer antreibt und was er anpackt, um Erfolg zu haben, schildert er im Interview ab Seite 162.

Die Ausschreibung für den UDO 2016 wird mit der CASH Ausgabe September 2015 gestartet. Machen Sie mit und holen Sie sich Ihren UDO!

> Artikel und Interview als PDF

> Aktuelles zum „UDO“ - Der österreichische Vertriebsaward

Zurück


< zurück
 

Danke für Ihre Empfehlung!

> Newsletter-Anmeldung

Wir informieren Sie gerne per E-Mail über neue Seminare und Veranstaltungen.