Exklusivvorträge „Das Linger-Erfolgspuzzle“

Auf Kurvenfahrt direkt zum Ziel

Monatelang auf ein Ziel hin arbeiten, ohne die Motivation zu verlieren. Rückschläge akzeptieren und daraus lernen. Am Tag X die hundertprozentige Leistung abrufen zu können – das sind nicht nur die Anforderungen an den Spitzensport, sondern auch an moderne Führungskräfte. Warum also nicht von absoluten Top-Sportlern lernen?

Die Tiroler Rennrodler Andreas und Wolfgang Linger sind Doppel-Olympiasieger, dreifache Weltmeister und holten in Sotchi eine Silbermedaille. Damit zählen sie zu den erfolgreichsten österreichischen Wintersportlern aller Zeiten und teilen jetzt ihre gewonnen Erfahrungswerte in Form von exklusiven Vorträgen mit. Themenschwerpunkte: Führen im Grenzbereich, Selbstführung und das punktgenaue Abrufen von Höchstleistungen.

Schon während ihrer aktiven Karriere haben die Lingers gemeinsam mit Christian Reitterer gearbeitet. „Mit Christian haben wir unsere Karriere analysiert und daraus das Linger-Erfolgspuzzle abgeleitet. Durch diese systematische Aufarbeitung sind wir noch bewusster und gezielter mit unseren Erfolgsfaktoren umgegangen, was uns gerade auch eine Hilfe in harten Zeiten war“, sagt Wolfgang Linger, „denn die Vorbereitung auf Sotchi hat uns extrem gefordert. Wir waren gezwungen unseren Sport neu zu betrachten und andere Wege zu gehen.“

Motivation, Mut, Perfektion, Bereitschaft zur Veränderung – das sind nur einige Teile des Linger-Erfolgspuzzles.

Profitieren Sie von folgenden Themengebieten aus dem Linger-Erfolgspuzzle
  • Motivation und Eigenmotivation
  • Führung, Kommunikation, Performance Management
  • Mentale Stärke
  • Selbst-Bewusst-Sein und Selbstführung
  • Konstruktiver Umgang mit Veränderung und Stress
Andreas und Wolfgang Linger
Andreas und Wolfgang Linger

Andreas und Wolfgang Linger, Rennrodler
Ihre sportlichen Erfolge:
Olympiasieger 2006 und 2010
Olympiasilber 2014
Weltmeister 2003, 2011 und 2012
Gesamtweltcupsieger 2011/12
Europameister 2010
WM-Bronze Mannschaft 2003 und Doppel 2013
2. Platz Gesamtweltcup 2010/11
2 x EM-Silber 2008 (Doppelsitzer und Mannschaft)
3 x EM-Bronze 2004 und 2014 (Doppelsitzer und Mannschaft)
8. Platz Olympische Winterspiele 2002
3. Platz Gesamtweltcup 2004/05 2007/08 2008/09
4. Platz Gesamtweltcup 2002/03 2003/04
15 Weltcupsiege
Österreichischer Meister 2003, 2011 und 2014

> www.linger-linger.at

Referenzen und Feedbacks

Führungskräfte folgender Firmen schenkten uns bereits ihr Vertrauen:

> unsere Referenzen

Einige Feedbacks von zufriedenen Seminarteilnehmern:


„Der Impuls-Vortrag von den Olympiasiegern im Rennrodeln Andreas und Wolfgang Linger war sehr bereichernd und motivierend für unsere Mitarbeiter. Ein großartiger Einblick in die Welt des Spitzensports und die mögliche Verlinkung ins eigene Unternehmen als Motivationsfaktor.“

Mag. (FH) Martina Metzich, Talent Management & Acquisition, Human Resources, Shire

„Eine perfekte Symbiose von sportlichen Erfolgen und Managementmethoden, die im Eiskanal von Igls ihren Höhepunkt findet und dabei von den Teilnehmern Taten abverlangt!“

Mag. Jürgen Schreder, Wirtschaftsdelegierter

„Wenn jemand so viele Jahre konstant erfolgreich ist wie die Linger-Brüder, dann weiß er, worauf es wirklich ankommt. Für mich waren im Seminar wichtige und neue Impulse für meinen Weg nach Rio. Der beeindruckendste Input war vermutlich die ,Abschlussprüfung‘ des Seminars, eine Fahrt auf der Doppelsitzer-Rodel. Es war wohl eine Weltpremiere, als ich als querschnittgelähmte Paralympic-Sieger durch den Eiskanal in Innsbruck-Igls fetzte.“

Walter Ablinger, Paralympic-Sieger

„Vor vier Jahren lernten die Lingers Christian Reitterer kennen. Die Lingers hatten damals zwei Olympiasiege in der Tasche und suchten neue Inspiration für Sotschi 2014. Reitterer coachte sie, wie er sonst Manager coacht. Denn die Lingers waren gewissermaßen in einer Führungsrolle, mussten sie als Vertreter einer Randsportart selbst Sponsoren aufstellen, sich ums Marketing und Materialinnovationen kümmern – trotz ihrer 15 Weltcup- und zwei Olympiasiege. Die Lingers lernten also zu denken wie Führungskräfte. Am Ende des Seminars sind sich die Teilnehmer nicht zuletzt wegen der imposanten Rennrodelfahrt einig: Das Seminar war ein besonderes Erlebnis.“

Nicole Thurn, Kurier Karrieren-Ressort

Danke für Ihre Empfehlung!